In der Bereichsliga Süd 3 hatte Brombach 3 den Tabellenführer Freiburg-Wiehre zu Gast, der in den ersten beiden Runden nur 2 Remis zugelassen hatte. Fast hätte es zum Punktgewinn gereicht, aber am Ende gab es gegen den Favoriten eine knappe 3,5:4,5 Niederlage. Es siegten sehenswert Bernhard Weiß und Thomas Jakobsche. Unentschieden spielten David Weiß, Uwe Hecht und Rudolf Frey. Brombach 3 belegt nun Tabellenplatz 5.

In der Landesliga Süd 2 konnte Brombach 2 den ersten Mannschaftssieg feiern. Sie besiegten nach zähem Kampf den SK Engen mit 5,5:2,5 und sind nun Vierter. Es siegten Udo Düssel, Andreas Fingerlin, Can-Elian Barth und Nico Brandl. Die Punkte teilen mussten Marc Schwierskott, Thomas Kösler und Wolfgang Brait.

In der Bezirksklasse Hochrhein konnte Brombach 4 den SC Laufenburg mit 4,0:2,0 besiegen und die knappe Auftaktniederlage gegen Todtnau-Schönau auswetzen. Es siegten Ingo Kellner, Linus Zwermann und Sylvia Giering. Markus Haag und Jean-Claude Maeder remisierten.

In der Landesliga Süd 2 reiste Brombach 2 zum SVG Konstanz 2, die ihre Auftaktbegegnung ebenfalls verloren hatten. Leider konnten die Gäste ihre nominelle Überlegenheit nicht in Punkte umsetzen und kamen über ein 4:4 Unentschieden nicht hinaus. Es siegten Nico Brandl, Paul Erzinger und Rudolf Frey. Remis spielten Michael Pfau und Jean-Claude Maeder.

In der Bereichsliga Süd 3 hatte Brombach 3 beim SK Endingen anzutreten. Der zwischenzeitliche Zweipunkterückstand konnte mit großem Kampfgeist aufgeholt werden und am Ende trennte man sich 4:4 Unentschieden. Die ganzen Punkte holten Uwe Wehrle, Bernhard Weiß und Valentin Wehrle. Die halben Punkte kamen von Maximilian Wehrle und Uwe Hecht.

In der Bezirksklasse Hochrhein konnte Brombach 4 beim SK Todtnau-Schönau nur teilweise überzeugen. Linus Zwermann und Paul Brückner konnten gewinnen während Markus Haag remisierte. Am Ende siegten die Hausherren mit 3,5:2,5 und schickten die Brombacher etwas enttäuscht auf die Heimreise.

In der Oberliga Baden konnte Brombach 1 seine Auftaktbegegnung beim SF Sasbach dank Siegen an den vorderen Brettern mit 5,5:2,5 klar für sich entscheiden. Es siegten Ioannis Georgiadis, Nicolas Brunner, Timothée Heinz und Volker Stolle. Die drei Remis von Gregor Haag, Heinz Wirthensohn und Peter Erismann vervollständigen die tolle Mannschaftsleistung.

Brombach 2 hatte den SC Ebringen zu Gast, welcher den ersatzgeschwächten Gastgebern keine Chance ließ. Die fünf Remis von Marc Schwierskott, Andreas Fingerlin, Nico Brandl, Thomas Kösler und Markus Haag reichten nur zu einem 2,5:5,5.

Besser machte es die neu formierte 3. Mannschaft. Sie konnte sich dank der Siege von Paul Erzinger, Uwe Wehrle, Bernhard Weiß, Uwe Hecht und Valentin Wehrle sowie der beiden Remis von Jonas Hecht und Rudolf Frey mit 6,0:2,0 klar durchsetzen.

Liebe Schach- und Tennisfreunde,

wieder ist ein rundum gelungenes Schach-Tennis-Turnier – das neunte inzwischen! – zu Ende gegangen. Das Wetter war perfekt, so perfekt, dass die Teilnehmer wohl am liebsten das Tennisturnier noch etwas verlängert hätten – was durch die vielen kleinen Kaffee- und Snackpausen zumindest auf diesem Wege sehr gut gelang. Und am Ende des Tennisteils konnte man sich verwundert die Augen reiben …. denn nicht der klar beste Tennisspieler, sondern die beiden besten Schachspieler lagen beim Tennis (!) gemeinsam in Führung! Das war dann auch schon fast eine Vorentscheidung.

Der Sieger hieß denn auch Matthias Rüfenacht (Schachclub Brombach / SG Riehen / TC Helvetia), der beim Schach sogar noch eine Schippe drauflegen konnte und mit einer fast makellosen Bilanz den ersten Platz holte – nach 2015 und 2016 nunmehr das dritte Mal. Auf den Plätzen folgten Matthias Ihle aus Waldkirch (dort im Tennis- und im Schachclub aktiv) vor Robert Luginbühl (SG Riehen), der das Schach-Tennis-Turnier in Inzlingen ebenfalls bereits zwei Mal gewinnen konnte (2014 und 2017). Vorjahressieger Nico Brandl vom TC Inzlingen / SC Brombach blieb dieses Jahr “nur” der vierte Platz.

Alle 11 Teilnehmer hatten einen ebenso spannenden wie unterhaltsamen Nachmittag erlebt. Viele Teilnehmer blieben auch noch im Anschluss beim Grillen. Schön, dass auch im Laufe des Nachmittags der eine oder andere Kiebitz von den Gastgebern vorbei kam und sich das abwechslungsreiche Treiben zwischen Tennisplätzen und Schachtischen vor der Hütte ansah.

Neben vielen Teilnehmern, die schon in der Vergangenheit dabei waren, konnten auch zwei neue Gäste begrüßt werden. Der Jüngste war einmal mehr Luca Plassmann aus Schorndorf mit 13 Jahren, der sich ganz hervorragend schlug. Für das nächste Jahr würde ich mir wünschen, dass das Teilnehmerfeld auch durch die eine oder andere Dame aufgewertet wird – es wird höchste Zeit!

Viele herzliche Grüße,
Nico Brandl

 

Der glückliche Sieger:
Matthias Rüfenacht

Jetzt Mitglied werden!

Schon ab 2,75 € / Monat!
Mehr Infos hier: Aufnahmeantrag

Kalender

<< Dez 2019 >>
MDMDFSS
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Wussten Sie schon?

Im Parkschwimmbad Lörrach können während des Besuchs am Kiosk kostenlos Schachspiele ausgeliehen werden.

Zufallsbild

img_1237-300x225

Sponsoren

Druck

Archiv

  • Archiv aus dem Jahr 2019
  • Archiv aus dem Jahr 2018
  • Archiv aus dem Jahr 2017
  • Archiv aus dem Jahr 2016
  • Archiv aus dem Jahr 2015
  • Archiv aus dem Jahr 2014
  • Archiv aus dem Jahr 2013
  • Archiv aus dem Jahr 2012
  • Archiv aus dem Jahr 2011
  • Archiv aus dem Jahr 2010
  • Archiv aus dem Jahr 2009
  • Archiv aus dem Jahr 2008
  • Archiv aus dem Jahr 2007
  • Archiv aus dem Jahr 2006