Erstmals in der Vereinsgeschichte nimmt der Schachclub Brombach mit sechs Mannschaften an den Verbandsrunden des Badischen Schachverbandes teil. Nach zwei Spieltagen kann sich die Bilanz sehen lassen. Brombachs Erste steht als Aufsteiger mit zwei Siegen in der Verbandsliga Süd auf dem zweiten Tabellenplatz. Das erste Spiel wurde kampflos gegen Freiburg-Wiehre gewonnen und in der zweiten Runde hatte man den starken Lokalrivalen Schachclub Dreiländereck zu Gast. Erwartungsgemäß entwickelte sich ein zähes Ringen um jeden Punkt. Oliver Wiech hatte den besten Start und konnte schon frühzeitig den ersten Punkt für Brombach einfahren. Andreas Aerni, Björn Holzhauer und Klaus Wielsch wollten dem nicht nachstehen und so stand es nach der ersten Zeitkontrolle bereits 4:2 für Brombach. Dorian Jäggi am zweiten Brett lieferte eine tolle Partie gegen Altmeister IM Charles Partos und machte den Sieg perfekt. Lange wehrte sich IM Ali Habibi am ersten Brett gegen die Angriffe von IM Andreas Heimann. Letztendlich musste er aber erschöpft die Waffen strecken, denn die lange Anreise aus dem Engadin in der vorangegangen Nacht hatte ihn zu sehr angestrengt.
Brombach II steht in der Landesliga ebenfalls auf dem zweiten Tabellenplatz. Nach einem knappen Sieg (4,5 : 3,5) in der ersten Runde gegen den SV Münstertal mit Siegen von Patrik Grandadam, Markus Haag und Eric Sommerhalder sowie den Remisen von Klaus Wielsch, Ruedi Staechelin und Nicolas Grandadam wurde nun SP Freiburg klar mit 5,5 : 2,5 bezwungen. Einen vollen Punkten erkämpften Gregor und Markus Haag, Matthias Balg und Eric Sommerhalder. Ein Remis errreichten Andrew Lumsdon, Michael Pfau und Thomas Jakobsche.
Brombachs Dritte musste in der ersten Runde gegen die ebenfalls in der Bereichsliga spielende Vierte antreten. Am Ende gab es ein knappes 4,5 : 3,5. Die ganzen Punkten holten Lukas und Jonas Kellner, während Frank Schambach, Matthias Balg, Wilfried Burkhardt, Rudolf Frey und Giacomo Huber remisierten. In der zweiten Runde konnte die Zweite aus Dreiländereck mit einer 5 : 3 Niederlage nach Hause geschickt werden. Die vollen Punkte holten Seljami Spahija, Ruth Bohrer und Michael Pommerehne. Einen halben Punkt legten Jean-Claude Maeder, Wilfried Burkhardt, Christian Schubert und Giacomo Huber dazu. Bei der knappen Niederlage der Vierten gegen die Dritte am ersten Spieltag konnte sich Ronny Bonitz über einen Sieg und Paul Erzinger, Seljami Spahija, Roland Clavel, Michael Pommerehne und Michael Knaus über ein Remis freuen. Die zweite Runde wurde kampflos gewonnen, da die Schachfreunde aus Denzlingen nicht antraten. Somit belegt nach zwei Spieltagen die Dritte den dritten und die Vierte den vierten Tabellenplatz.
In der neu gegründeten Kreisliga spielten unsere Jüngsten zwei Mal gegeneinander. Zwei Siege erreichte Marcel Lindenmann, einen Sieg und ein Remis schaffte Siemen Veenstra. Jeweils über einen Sieg konnten sich Yannik Winzer, Tobias Albiez, Julian Rastel und Laurids Stockert freuen.

Jetzt Mitglied werden!

Schon ab 3,75 € / Monat!
Mehr Infos hier: Aufnahmeantrag

Kalender
<< Sep 2021 >>
MDMDFSS
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
Schach im Internet

Wussten Sie schon?
Im Parkschwimmbad Lörrach können während des Besuchs am Kiosk kostenlos Schachspiele ausgeliehen werden.
Zufallsbild
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Sponsoren
Druck
Archiv
  • Archiv aus dem Jahr 2021
  • Archiv aus dem Jahr 2020
  • Archiv aus dem Jahr 2019
  • Archiv aus dem Jahr 2018
  • Archiv aus dem Jahr 2017
  • Archiv aus dem Jahr 2016
  • Archiv aus dem Jahr 2015
  • Archiv aus dem Jahr 2014
  • Archiv aus dem Jahr 2013
  • Archiv aus dem Jahr 2012
  • Archiv aus dem Jahr 2011
  • Archiv aus dem Jahr 2010
  • Archiv aus dem Jahr 2009
  • Archiv aus dem Jahr 2008
  • Archiv aus dem Jahr 2007
  • Archiv aus dem Jahr 2006