Jahres-Archive: 2017

In der 4. Runde der Oberliga Baden musste Brombach 1 beim SF Bad Mergentheim antreten. Aufgrund der großen Entfernung war man bereits am Vortag angereist und hoffte gut ausgeschlafen den stärker eingestuften Nordbadener ein Schnippchen schlagen zu können. Michael Schneider und Peter Erismann konnten dies am besten umsetzen. Sie besiegten ihre deutlich stärkeren Gegner. An den anderen 6 Brettern gelang dies nur unzureichend. Ioannis Georgiadis, Gregor Haag und Klaus Wielsch spielten remis. Die anderen Bretter mussten sich leider geschlagen geben. So ging dieses Match mit 3,5:4,5 leider knapp verloren.

Da die Tabellennachbarn der Oberliga Baden höher verloren, verbesserten sich die Brombacher vom 9. auf den 7. Tabellenplatz.

In der Bereichsliga Süd 3 hatte Brombach 2 den Tabellenletzten SF Wutachtal zu Gast. Die Gäste kamen ersatzgeschwächt und nur mit sieben Spielern. Diese Situation nutzten die Hausherren zu einem klaren 7,5:0,5 Sieg und bleiben dem SC Horben auf den Fersen, der mit einem 7,0:1,0 Sieg über SW Merzhausen 2, die Tabellenspitze verteidigen konnte. Es siegten Ali Habibi, Michael Schneider, Francisco Carretero Martinez, Ruedi Staechelin, Nico Brandl, Selami Spahiu und Ingo Kellner. Remis spielte Michael Pfau.

In der Bezirksklasse Hochrhein kam der SK Rheinfelden zu Brombach 3 und der SC Bad Säckingen zu Brombach 4 an. Während die Dritte den Rheinfeldern keine Chance ließ und sie mit einer 5,5:0,5 Klatsche nach Hause schickten, musste die hauptsächlich aus Jugendspielern bestehende Vierte wieder viel Lehrgeld zahlen. In der Dritten siegten Andreas Fingerlin, Stephan Zaugg, Matthias Balg, Frank Schambach und Markus Haag. Den halben Punkt lieferte Paul Erzinger. In der Vierten konnten Ronny Bonitz und Paul Brückner ihren deutlich stärkeren Gegnern jeweils ein Remis abtrotzen. Mit diesem Sieg hat sich Brombach 3 die Tabellenspitze in der Bezirksklasse Hochrhein zurückgeholt. Brombach 4 behält leider die rote Laterne des Tabellenletzten.

Am dritten Spieltag der Oberliga Baden hatten die Brombacher erstmals den SK Ladenburg zu Gast. In den vergangenen Jahren musste man stets in Ladenburg antreten und die Punkteausbeute war meist bescheiden. Dementsprechend motiviert gingen die Hausherren in das Match. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit Siegen von Ioannis Georgiadis, Dorian Jäggi, Matthias Rüfenacht und Marc Schwierskott sowie den Punkteteilungen von Heinz Wirthensohn, Gregor Haag, Benjamin Seitz und Volker Stolle kam man zu einem ungefährdeten 6:2 Sieg. Aufgrund dieses Erfolges konnten die Brombacher die Rote Laterne des Tabellenletzten in der Oberliga Baden den Ladenburgern mit auf den Heimweg gegeben werden.

Mit dem zweiten Sieg (5,0:3,0) im 2. Spiel ist Brombach 2 in der Bereichsliga Süd 3 weiter auf Aufstiegskurs. Im Auswärtsspiel in Neustadt konnten Selami Spahiu, Matthias Balg und Frank Schambach ihre Partien gewinnen. Nico Brandl, Stephan Zaugg, Paul Erzinger und Thomas Jakobsche teilten sich den Punkt mit ihrem Gegner. Die Tabellenspitze musste zwar an den SC Horben abgegeben werden, weil diese mit 6,5:1,5 gegen die SGEM Waldshut-Tiengen 2 gewannen, aber in der nächsten Runde, wenn es gegen das Schlusslicht SF Wutachtal geht, soll das wieder korrigiert werden.

Brombach 3 verlor unerwartet hoch gegen den SC Laufenburg 1. Die Partien waren hart umkämpft und so mancher unnötige Fehler machte gute Stellungen zunichte. Am Ende konnte nur Can-Elian Barth am Spitzenbrett gewinnen. Nach dieser unnötigen 1,0:5,0 Niederlage ist Brombach 3 in der Bezirksklasse Hochrhein zwar auf den 4. Tabellenplatz abgerutscht, aber noch ist der Kampf um den Aufstiegsplatz nicht verloren.

Die hauptsächlich aus Nachwuchsspielern bestehende Mannschaft Brombach 4 war beim SK Rheinfelden zu Gast. Die Jugendlichen kämpften wacker, aber am Ende konnten nur Valentin Wehrle und Loris Guida sowie unser Senior Ronny Bonitz jeweils eine Punkteteilung erreichen. Damit bleibt die rote Laterne des Tabellenletzten in der Bezirksklasse Hochrhein bei Brombach 4.

Walter Pungartnik (Vizepräsident des Schachverbandes Württemberg, rechts) und SFL-Vorsitzender Ferdinand Bäuerle beglückwünschten die Siegerteams des diesjährigen Family-Championates. Links die Gebrüder Thomas und Patrick Bittner (OSG Baden-Baden) daneben die Gesamtsieger Markus und Gregor Haag (SC Brombach)

Markus und Gregor Haag machten sich am letzten Wochenende auf den Weg nach Baden-Baden, um an der 8. Baden-Württembergischen Familienmeisterschaft ihr Glück zu versuchen. Da das Duo den höchsten DWZ-Schnitt der 14 anwesenden Teams aufwies, machte man sich berechtigte Hoffnungen, ganz vorne ein Wörtchen mitreden zu können. Nach einem Doppelsieg in der Startrunde und einem Unentschieden in Runde 2 waren die Beiden nicht mehr zu stoppen. Lediglich gegen das Vater-Sohn-Gespann Schulz aus Baden-Baden wurde ein halber Punkt abgegeben. Ansonsten lautete das Ergebnis immer 2,0:0,0 für das Brombacher Duo und so standen am Ende 13:1 Mannschaftspunkte und 12,5:1,5 Brettpunkte auf der Tabelle. So klar wie das Gesamtergebnis, waren die einzelnen Partien dann doch nicht. So manches Mal standen die Partien bei Gregor Haag auf des Messers Schneide. Eine Partie wurde mit gerade einer Sekunde Restbedenkzeit gewonnen – knapper geht’s nicht mehr. Doch jedes Mal gelang es ihm geschickt die Gegner auszumanövrieren und letztendlich den Punkt zu sichern. So stand dann auch bereits in der Vorschlussrunde der Gesamtsieg der Brombacher fest.

 

In der 2. Runde der Oberliga Baden musste Brombachs Erste auf einen Großteil seiner Stammspieler verzichten, da sie aufgrund der Kooperation mit der SG Riehen in der Schlussrunde der 1. Liga der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft aushelfen mussten. Deshalb machte man sich gegen die 2. Mannschaft des Bundesligisten SV Hockenheim eh keine großen Hoffnungen und war auf Schadensbegrenzung aus. Mit 3 Niederlagen und 5 Remis durch Michael Schneider, Klaus Wielsch, Peter Erismann, Michael Pfau und Ruedi Staechelin gelang dies auch ganz ordentlich.

Die Brombacher belegen nach dieser 2,5:5,5 Niederlage mit 0:4 Mannschaftpunkten und 5,0 Brettpunkten zwar den letzten Platz, doch nun will man versuchen das Feld von hinten aufzurollen.

Brombach 1 hatte in der Oberliga Baden den SV Walldorf zu Gast gegen den man sich vor der Begegnung durchaus etwas ausrechnete. Leider erwischten die Hausherren einen schlechten Tag und so gab es zum Saisonstart eine doch etwas zu hoch ausgefallene 2,5:5,5 Niederlage. Jeweils einen ganzen Punkt holten nur die beiden Altmeister Heinz Wirthensohn und Matthias Rüfenacht. Unentschieden trennte sich Dorian Jäggi. Alle anderen Partien gingen mehr oder weniger unglücklich verloren.

In der Bereichsliga Süd 3 reiste der SC Denzlingen zu Brombach 2. Die Gäste kamen ersatzgeschwächt und nur mit sieben Spielern. Diese Situation nutzten die Hausherren zu einem klaren 6,0:2,0 Sieg und setzten sich damit an die Tabellenspitze, die sie hoffentlich auch noch nach der 9. Runde hat. Denn der Wiederaufstieg in die Landesliga ist das erklärte Ziel für diese Saison. Es siegten Andreas Fingerlin, Nico Brandl, Selami Spahiu, Stephan Zaugg und Thomas Jakobsche. Remis spielten Ali Habibi und Klaus Wielsch.

In der Bezirksklasse Hochrhein tritt Brombach diese Saison mit 2 Mannschaften an und so mussten sie in der ersten Runde gegeneinander antreten. Die hauptsächlich aus Jugendspielern bestehende Vierte musste noch einiges Lehrgeld zahlen, denn es gab eine 0,5:5,5 Niederlage gegen die Routiniers der Dritten. Dort siegten Paul Erzinger, Frank Schambach, Dieter Nußhardt, Elias Hofmann und Ronny Bonitz. Maximilian Wehrle konnte Matthias Balg ein Remis abtrotzen. Brombach 3 setzte sich damit souverän an die Tabellenspitze; schließlich hat auch sie den Aufstieg als Saisonziel ausgegeben. Brombach 4 wird in den nächsten Runden versuchen die rote Laterne an eine andere Mannschaft abzugeben.

JETZT ANMELDEN!

Direkt zum Turnier:

THE Hochrhein NEWCOMERS 2018

Jetzt Mitglied werden!

Schon ab 2,75 € / Monat!
Mehr Infos hier: Aufnahmeantrag

Kalender
<< Sep 2018 >>
MDMDFSS
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Wussten Sie schon?
Im Parkschwimmbad Lörrach können während des Besuchs am Kiosk kostenlos Schachspiele ausgeliehen werden.
Zufallsbild
p1120840-300x200
Sponsoren
Einfaches RGB
Archiv
  • Archiv aus dem Jahr 2018
  • Archiv aus dem Jahr 2017
  • Archiv aus dem Jahr 2016
  • Archiv aus dem Jahr 2015
  • Archiv aus dem Jahr 2014
  • Archiv aus dem Jahr 2013
  • Archiv aus dem Jahr 2012
  • Archiv aus dem Jahr 2011
  • Archiv aus dem Jahr 2010
  • Archiv aus dem Jahr 2009
  • Archiv aus dem Jahr 2008
  • Archiv aus dem Jahr 2007
  • Archiv aus dem Jahr 2006