Jahres-Archive: 2014

Im letzten Heimspiel dieses Jahres hatte Brombachs Erste den SV Walldorf zu Gast. Nach den Mannschaftsaufstellungen war ein knappes Ergebnis zu erwarten. Am Ende kam es aber ganz anders. Die Brombacher zeigten sich von ihrer Niederlage gegen Dreisamtal gut erholt und angriffslustig. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte ein 6,5:1,5 Sieg erkämpft und zwei wertvolle Mannschaftspunkte gesichert werden. Brombach belegt nun in der Oberliga Baden nur einen Brettpunkt zurück den 3. Tabellenplatz und hat gute Chancen im dritten Anlauf endlich den Klassenerhalt im badischen Oberhaus zu schaffen. Es siegten Bela Toth, Dorian Jäggi, Gregor Haag, Marc Schwierskott und Matthias Rüfenacht. Die Remis von Benjamin Seitz, Pascal Hell und Volker Stolle rundeten das Ergebnis ab.

Brombach 2 reiste ersatzgeschwächt mit sieben Spielern zum Tabellenführer nach Ebringen. Trotz heftiger Gegenwehr kamen die Brombacher mit 6,0:2,0 unter die Räder und belegen nun in der Landesliga Süd 1 den letzten Tabellenrang. Remis spielten Klaus Wielsch, Michael Pfau, Matthias Balg und Thomas Häring.

Die Begegnung Überlingen gegen Brombach 3 musste mangels Spieler abgesagt werden. Brombach 3 bleibt somit Schlusslicht der Landesliga Süd 2.

Die Jugendmannschaft Brombach 4 musste bei Laufenburg 2 antreten. Die erste Begegnung wurde mit 3,0:1,0 verloren. Die zweite Begegnung endete 2,0:2,0 unentschieden. Daniel Burger konnte ein Partie gewinnen und einmal remis spielen. Paul Brückner konnte eine Partie gewinnen.

Auch in der dritten Oberligabegegnung zwischen Brombach und Dreisamtal konnten die Hausherren nicht gewinnen. Die fünf Unentschieden von Dorian Jaeggi, Pascal Hell, Herbert Bräunlin, Peter Erismann und Michael Pommerehne reichten nur zu einem 2,5:5,5. Mit zwei Siegen und einer Niederlage rangieren Brombachs Erste weiterhin auf Rang 5 der Oberliga Baden und ist nur einen Zähler hinter den Tabellenführern.

Auch für Brombachs 2 und 3 gab es in dieser Runde nichts zu holen. Beide konnten jeweils nur mit sieben Spielern antreten. Während Brombachs Zweite mit einem Sieg von Markus Haag sowie den Unentschieden von Michael Pfau und Dieter Nußhardt mit 2,0:5,0 gegen Hörden verlor, die ebenfalls nur sieben Spieler aufbieten konnten, gab es für die Dritte gegen Heitersheim die zweite 0,0:8,0 Pleite in dieser Saison. Brombach 2 belegt nun Tabellenplatz 8 in der Landesliga Süd 1. Brombach 3 bleibt weiterhin das Schlusslicht der Landesliga Süd 2.

Aufgrund einer kurzfristigen Absage konnte Brombach 2 in der Landesliga Süd 1 nur mit sieben Spielern beim Aufsteiger Kuppenheim 2 antreten. Diese hatten allerdings auch Aufstellungsprobleme und so konnten die Brombacher den Rückstand leicht aufzuholen. Nach 3 Stunden gingen die Gäste in Führung und bauten diese kontinuierlich aus. Am Ende stand es 3,0:5,0 für Brombach, das sich mit diesem Sieg vom Tabellenende auf den 5. Platz nach vorne katapultieren konnte. Michael Pommerehne, Michael Pfau, Markus Haag und Thomas Jakobsche siegten. Thomas Häring und Eduard Prits remisierten.

Brombach 3 konnte erneut nur mit sechs Spielern antreten und hatte gegen die Schachfreunde von Schwarz-Weiss Merzhausen keine Chance. Lediglich René Deubelbeiss und Xaver Dill konnten remis spielen. So gab es eine 1,0:7,0 Niederlage. Damit behalten die Brombacher in der Landesliga Süd 2 die rote Laterne des Tabellenletzten.

Bereits vor 2 Wochen konnte Brombach 1 in der Oberliga die hoch favorisierten Emmendinger mit 3,5:4,5 besiegen und liegt nun mit 2 Siegen auf dem 4. Tabellenplatz. Einen ganzen Punkt erreichten Gregor Haag, Marc Schwierskott und Volker Stolle. Ihre Punkte teilten Matthias Rüfenacht, Pascal Hell und Klaus Wielsch.

Bei der 7. Offenen Lörrach Stadtjugendmeisterschaft trafen sich 54 Jungs und 8 Mädchen aus ganz Baden, der Nordwestschweiz und dem Elsass, um sich unter dem Motto „Jugend spielt Schach“ des Badischen Schachverbandes im fairen sportlichen Wettbewerb zu messen. Auch wenn die Partien sich nicht immer so entwickelten wie sich die Spieler das vorstellten, am Ende gab es keine enttäuschten Gesichter, denn jeder egal ob Erster oder Letzter erhielt einen schönen Sachpreis und eine Urkunde. Die drei Erstplatzierten jeder Altersgruppe zusätzlich noch einen schönen Pokal. Hierfür herzlichen Dank an die Sponsoren Sparkasse Lörrach-Rheinfelden, badenova und EnergieDienst.

Die drei Erstplatzierten waren

bei der U8: 1. Telmen Baldandorj vom C.E. des 3 pays Huningue; 2. Helene Schulz von der Ooser Schachgesellschaft Baden-Baden; 3. Liam Strunk vom Schachclub Brombach

bei der U10: 1. Benno Straub vom Schachklub Freiburg Zähringen 1887; 2. Jean Carette vom C.E. des 3 pays Huningue; 3. Luis Haller von den Schachfreunden Konz-Karthaus

bei der U12: 1. Peter Sikolenko vom Schachclub Emmendingen; 2. Fabian Pellicoro vom Schachklub Bern; 3. Arian Busam vom Schachclub Sölden

bei der U14: 1. Akin Akis vom Schachklub Freiburg-West; 2. Nathalie Pellicoro vom Schachklub Bern; 3. Silas Backhaus vom Schachclub Sölden

bei der U16: 1. Lars Nägelin von der Schachgesellschaft Riehen; 2. Daniel Burgert vom Schachclub Brombach; 3. Marvin Marte-Völter vom Schachclub Brombach

bei der U18: 1. Luis Nägelin von der Schachgesellschaft Riehen; 2. Christopher Weh vom Schachklub Engen; 3. Katja Stein vom Schachclub Laufenburg

Nachfolgend die kompletten Endranglisten zum Download:

U8 Endrang U10 Endrang U12 Endrang U14 Endrang U16 – U18 Endrang

Nun kommt die Siegerehrung!

Nun kommt die Siegerehrung!

Das sind die 18 Pokale

Das sind die 18 Pokale

Die U14

Die U14

Die U12

Die U12

Die U10

Die U10

Die U8

Die U8

Nachdem sich im Sommer der langjährige Mannschaftsführer Frank Schambach ganz überraschend vom Schachsport zurückgezogen hat, steht der Schachclub Brombach vor einer harten Übergangsphase. Dementsprechend schwierig gestaltete sich die Aufstellung der beiden Landesligamannschaften zur 1. Verbandsrunde.
Brombach 2 hatte den Vorjahreszweiten SC Iffezheim zu Gast. Es entwickelten sich zahlreiche komplizierte Stellungen und die Gastgeber waren guter Hoffnung. Mit einem groben Fehlgriff vergab Markus Haag den schon sicher geglaubten Punkt und auch die anderen Partien kippten nach und nach. Nach rund sechs Stunden stand die schmerzliche 2,0:6,0 Niederlage fest. Herbert Bräunlin, Paul Erzinger, Eduard Prits und Dariusz Jakobsche spielten jeweils remis.
Die stark ersatzgeschwächte 3. Mannschaft wehrte sich nach Kräften gegen den SC Villingen, konnte jedoch die 0,0:8,0 Niederlage nicht verhindern.
Bereits vor 3 Wochen startete Brombach 1 in seine dritte Oberliga-Saison. Der Gegner hieß OSG Baden-Baden 3. Zunächst gerieten die Hausherren unter Druck, konnten sich jedoch mit zunehmender Spieldauer befreien und konnten sich am Ende über einen knappen 4,5:3,5 Sieg freuen. Es siegten Marc Schwierskott, Pascal Hell und Volker Stolle. Jeweils einen halben Punkt holten Sebastian Schmidt-Schäffer, Bela Toth und Klaus Wielsch. Damit ist der Grundstein gelegt für eine hoffentlich erfolgreiche Oberliga-Saison. Die ersten beiden Versuche in der Oberliga endeten jeweils mit einem unglücklichen Abstieg und so hofft man dieses Mal das Glück auf seiner Seite zu haben.

Kalender
<< Mai 2018 >>
MDMDFSS
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Wussten Sie schon?
Im Parkschwimmbad Lörrach können während des Besuchs am Kiosk kostenlos Schachspiele ausgeliehen werden.
Zufallsbild
eaf83b9138
Sponsoren
Druck
Archiv
  • Archiv aus dem Jahr 2018
  • Archiv aus dem Jahr 2017
  • Archiv aus dem Jahr 2016
  • Archiv aus dem Jahr 2015
  • Archiv aus dem Jahr 2014