Jahres-Archive: 2012

Die Gegner in der letzten Verbandsrunde im Jahr 2012 weckten große Hoffnungen auf glanzvolle Siege. Doch wie so oft kommt es anders als man denkt.
Bereits vor einer Woche hatte Brombach 1 Kuppenheim zu Gast. Zunächst entwickelte sich die Begegnung erwartungsgemäß, doch mit zunehmender Spieldauer wendete sich das Blatt und in den Zeitnotphasen wurden etliche gute Stellungen falsch behandelt und die Gegner konnten die Punkte abräumen. Am Ende gab es ein enttäuschendes 3:5. Remis spielten Roland Ekström, Matthias Rüfenacht, Marc Schwierskott und Klaus Wielsch. Lediglich Bela Toth konnte seine Partie gewinnen. Nach vier Runden belegt nun Brombach den fünften Platz in der Oberliga Baden.
In der Landesliga Süd 2 hatte Singen bei Brombach 2 anzutreten. Nach der Papierform eine klare Sache für Brombach. Doch weit gefehlt. Das klare 5,5:2,5 täuscht, denn vor allem die Spitzenbretter taten sich schwer, konnten sich aber am Ende doch durchsetzen. Es siegten Klaus Wielsch, Ruedi Staechelin, Selami Spahiu und Markus Haag. Unentschieden spielten Oliver Wiech, Ilona Toth und Dieter Nußhardt. Brombach 2 steht nun mit 0,5 Brettpunkten Vorsprung an der Tabellenspitze.
Brombach 3 hatte in der Bereichsliga Süd 3 Freiburg Wiehre zu Gast, die nur mit sechs Spielern antraten. Trotz der zwei kampflosen Punkte gelang nur ein knapper 4,5:3,5 Sieg. Es siegten Frank Schambach und Jean-Claude Maeder, sowie kampflos Rudolf Frey und Hans-Peter Rothmund. Den halben Punkt lieferte René Deubelbeiss. Brombach 3 liegt nun auf dem 3. Platz.
16.12.2012

Nach der knappen Erstrunden-Niederlage gegen den Karlsruher SF und dem Überraschungssieg gegen den Bundesligaabsteiger BG Buchen wollten die Brombacher gegen Ettlingen nachlegen. Nach der Spielstärke sollte dies eine lösbare Aufgabe sein. Die Ettlinger erwiesen sich jedoch als zähe Gegner und nach der Hälfte der Spielzeit sah es für die Gäste besser aus. Die beiden Brombacher Spitzenbretter hatten einen schlechten Tag und verloren. Dafür kämpfte der Rest der Mannschaft umso energischer und am Ende stand es 5:3. Brombach belegt nun mit dem punktgleichen Kuppenheim mit nur einem halben Brettpunkt Rückstand auf Buchen den 2. Platz in der Oberliga Baden. Ihre Partien gewinnen konnten: Dorian Jaeggi, Matthias Rüfenacht, Gregor Haag und Michael Pommerehne. Unentschieden spielten Ali Habibi und Volker Stolle.
25.11.2012

Die 3. Verbandsrunde wurde in der Mensa der Freien Evangelischen Schule in Lörrach-Stetten ausgetragen, da das eigene Spiellokal nicht genutzt werden konnte. Hierfür ein herzliches Dankeschön an die Schulleitung.

Bei der stark besetzten 3. Mannschaft von Freiburg Zähringen 1887 gab es dieses Mal nichts zu holen. Ein Sieg von Paul Erzinger und drei Remis von Frank Schambach, Wilfried Burkhardt und Jean-Claude Maeder reichten nur zu einem 2,5:5,5. Damit haben die Aufstiegsambitionen von Brombach 3 einen kleinen Dämpfer erhalten. Es stehen jedoch noch sieben Begegnungen aus und da ist noch alles drin.
18.11.2012

Stark ersatzgeschwächt machte sich Brombach 2 auf den Weg nach Schwenningen. Diese mussten auf ihr Spitzenbrett verzichten und so konnte trotzdem ein klares 5,5:2,5 herausgespielt werden. Ihre Partien gewinnen konnten Oliver Wiech, Nandor Vilagos, Selami Spahiu, Thomas Haering und Markus Haag. Den halben Punkt lieferte Ingo Kellner mit seinem Remis. Brombach 2 liegt nun punktgleich auf Platz 3 der Landesliga Süd 2 hinter Pfullendorf und Donaueschingen.

Am zweiten Oberligaspieltag musste Brombach beim BG Buchen antreten. Um nicht von der Fahrt total erschöpft anzukommen, reiste man bereits am Vortag an und übernachtete in der Nähe. Dies machte sich bezahlt, denn gegen den Bundeligaabsteiger gelang ein vorher nicht für möglich gehaltener doppelter Punktgewinn. Die Siege von Bela Toth und Marc Schwierskott brachten die Brombacher auf die Siegerstraße. Laurids Stockert sicherte am Ende mit seinem Remis den 4,5:3,5 Erfolg nachdem Volker Stolle, Michael Pommerehne, Björn Holzhauer und Ilona Toth mit ihren Punkteteilungen den Vorsprung gehalten hatten.
11.11.2012

Bereits vor einer Woche startete Brombrach 1 in die neue Oberligasaison. Gegen die starken Schachfreunde vom Karlsruher SF wäre fast eine Überraschung geglückt. Leider gingen zwei Partien unglücklich verloren und so musste man eine knappe 3,5:4,5 Niederlage einstecken. Einen vollen Punkt holten Michael Pommerehne und Klaus Wielsch. Mit einer Punkteteilung mussten sich begnügen: Matthias Rüfenacht, Marc Schwierskott und Joachim Görg.
Deutlich besser verlief in der Landesliga Süd Staffel 2 der Saisonauftakt für Brombach 2. Mit einem 7:1 Kantersieg über Radolfzell wurde gleich die Tabellenspitze übernommen. Es siegten Björn Holzhauer, Selami Spahiu, Thomas Jakobsche, Markus Haag, Laurids Stockert und Dieter Nußhardt. Die beiden restlichen halben Punkte kamen durch die Remis von Oliver Wiech und Thomas Haering.
In der Bereichsliga Süd Staffel 3 empfing Brombach 3 den Aufsteiger aus Laufenburg. Lange lagen die Gäste in Führung, doch mit drei Siegen am Ende konnte das Ruder rumgerissen und die Begegnung mit 5:3 gewonnen werden. Es siegten Frank Schambach, Wilfried Burkhardt, Christian Schubert und Hans-Peter Rothmund. Remis spielten Eduard Prits und Jean-Claude Maeder. Dieser Sieg bedeutet den 2. Tabellenplatz.
Am 11. Oktober war Brombach bei Dreiländereck in Haltingen zu Gast und bestritt ihr Erstrundenspiel im Bezirks-Mannschaftspokal. Mit den Siegen von Matthias Rüfenacht, Ali Habibi und Gregor Haag wurde unser Nachbarverein mit 3:1 besiegt und aus dem Pokalwettbewerb geworfen. Der nächste Gegner ist Waldshut-Tiengen.
21.10.2012

Zum 7. Mal war der Schachclub Brombach Ausrichter eines Jugend-Grand-Prix. Wie immer war das Brombacher Turnier gut vorbereitet und konnte zügig durchgeführt werden. Bereits um 16.10 Uhr war die Siegerehrung vorüber und alle haben ihren Wunsch-Zug für die Rückfahrt erreicht. 56 Jungs und 8 Mädchen im Alter von 7 bis 16 Jahren spielten in 5 Altersklassen um Punkte für die Gesamtwertung des drei Turniere umfassenden Jugend-Grand-Prix der Schachbezirke Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein. Dank der großzügigen Unterstützung der Sparkasse Lörrach-Rheinfelden, badenova und Energiedienst konnte sich jeder Teilnehmer über eine Urkunde und einen wertvollen Sachpreis freuen.

Bei schönstem Herbstwetter fanden sich zum zweiten Mal nach 2011 acht Schach- und Tennisbegeisterte Spieler beim Tennisclub Inzlingen zusammen, um sich in diesem ungewöhnlichen Zweikampf zu messen. Besondere Freude machte das Miteinander von drei Generationen auf dem Tennisplatz und den Schachbrettern – war doch der jüngste Teilnehmer Richard Brandl gerade einmal 15 Jahre alt, kämpfte auch mit Alois Kirzdörfer (Mitte 70 – genaues Alter?) der älteste Spieler im Teilnehmerfeld um Spielbälle und das bessere Ende am Schachbrett. Beide landeten im Mittelfeld. Dass sich der &quot,Inzlinger Duathlon&quot, inzwischen herumgesprochen hat, zeigte sich darin, dass mit Leander Plassmann ein Teilnehmer sogar die weite Anreise aus Mettmann bei Düsseldorf nicht scheute, um teilnehmen zu können. Sieger wurde mit 37 von von 48 möglichen Punkten Nico Brandl vom Tennisclub Inzlingen, der den vom Schachclub Brombach gestifteten Pokal entgegennehmen durfte. Auf dem zweiten Platz folgte Thomas Fischer vom Schachclub Dreiländereck Weil mit 30 Punkten, der auch bester Spieler in der Kategorie Schach wurde. Der Drittplatzierte Hanspeter Funke (25 Punkte) vom Tennisclub Inzlingen holte sich auch gleichzeitig den Preis des besten Tennisspielers. Im Anschluss an die Siegerehrung blieben noch die Teilnehmer und einige Gäste zum gemeinsamen Grillen, um den schönen und unterhaltsamen Nachmittag ausklingen zu lassen. Abermals zeigte sich in der Kooperation zwischen Schachclub Brombach und Tennisclub Inzlingen, welche Potenziale in der vereinsübergreifenden Zusammenarbeit liegen. Auch für 2013 ist wieder ein Schach-Tennis-Turnier geplant, an dem aufgrund des steigenden Interesses mehr Teilnehmer als bisher erwartet werden.
15.09.2012

Insgesamt 15 Personen vom SC Brombach und der SG Riehen beteiligten sich an einer Pilzwanderung im kleinen Wiesental. Obwohl die Ausbeute eher bescheiden war, tat dies der guten Stimmung keinen Abbruch, denn nach der Wanderung traf man sich in einem Landgasthof, wo der Koch mit den frischen Pilzen (hauptsächlich Pfifferlinge und Täublinge) eine leckere Soße machte.
12.08.2012

Auch in diesem Jahr erlebten wieder 14 Kinder und Jugendliche sowie 9 Erwachsene ein erlebnisreiches Wochenende bei der Schachfreizeit auf der Meielisalp am Thuner See. Neben einer kleinen Wanderung zur neu erbauten Hängebrücke über den Spissibach, bei der etliche Fragen und Aufgaben gelöst werden mussten, gab es ein Minigolfturnier auf der hauseigenen Anlage, sowie ein Handicap-Schachturnier und einen Spielemehrkampf. Auch das gesellige Miteinander und gegenseitige Kennenlernen kam nicht zu kurz, denn es wurde meist bis tief in die Nacht "Werwolf " gespielt. Am Sonntagmittag auf dem Heimweg ins Dreiländereck war es dann ziemlich still in den Autos, weil so mancher etwas Schlaf nachzuholen hatte.
01.07.2012

Jetzt Mitglied werden!

Schon ab 2,75 € / Monat!
Mehr Infos hier: Aufnahmeantrag

Kalender
<< Okt 2018 >>
MDMDFSS
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
Wussten Sie schon?
Im Parkschwimmbad Lörrach können während des Besuchs am Kiosk kostenlos Schachspiele ausgeliehen werden.
Zufallsbild
p1120840-300x200
Sponsoren
Druck
Archiv
  • Archiv aus dem Jahr 2018
  • Archiv aus dem Jahr 2017
  • Archiv aus dem Jahr 2016
  • Archiv aus dem Jahr 2015
  • Archiv aus dem Jahr 2014
  • Archiv aus dem Jahr 2013
  • Archiv aus dem Jahr 2012
  • Archiv aus dem Jahr 2011
  • Archiv aus dem Jahr 2010
  • Archiv aus dem Jahr 2009
  • Archiv aus dem Jahr 2008
  • Archiv aus dem Jahr 2007
  • Archiv aus dem Jahr 2006