Jahres-Archive: 2011

In der letzten Verbandsrunde vor der Weihnachtspause reiste Brombach 1 nach Horben. Mit einem überlegenen 7 : 1 Erfolg wurde die Tabellenführung in der Verbandsliga Süd weiter ausgebaut. Es siegten Bela Toth, Marc Schwierskott, Gregor und Markus Haag, Oliver Wiech und Klaus Wielsch. Die beiden restlichen halben Punkte kamen von Herbert Bräunlin und Ilona Toth. Brombach 2 war bei Iffezheim zu Gast und war trotz zahlreicher Ersatzspieler nominell die stärkere Mannschaft. Am Ende gab es aber eine deutliche 2,5 : 5,5 Niederlage. Lediglich Volker Stolle am Spitzenbrett konnte seine Partie gewinnen. Matthias Balg, Selami Spahiu und Wilfried Burkhardt remisierten. Brombach 2 belegt nun mannschafts- und brettpunktgleich mit Horben den 8. Tabellenplatz in der Verbandsliga Süd.
Brombachs Dritte versuchte in der Landesliga sein Glück bei Oberwinden 2, musste sich aber den klar stärkeren Elztälern mit 3 : 5 geschlagen geben. Eduards Prits und Rudolf Frey schafften einen vollen Punkt während Michael Pommerehne und Laurids Stockert ein Remis erkämpften. Brombach 3 überwintert nun auf Platz 9 der Landesliga Freiburg / Hochrhein.
11.12.2011

Am vergangenen Sonntag mussten die fünf Mannschaften des Schachclub Brombach wegen der Volksabstimmung zu Stuttgart 21 in die Sporthalle Brombach ausweichen. Im Gegensatz zur Alten Gewerbeschule hatte man in der großen Halle reichlich Platz und so war es für alle Teilnehmer eine sehr entspannte Atmosphäre.
In der Verbandsliga Süd hatte Brombach 1 den SC Iffezheim zu Gast, der sich trotz nomineller Unterlegenheit heftig zur Wehr setzte. Am Ende stand es dann aber doch 5,5 : 2,5 für Brombach. Die vollen Punkte erkämpften Marc Schwierskott, Oliver Wiech, Björn Holzhauer und Selami Spahiu. Die halben Punkte kamen von Bela Toth, Matthias Rüfenacht und Klaus Wielsch. Brombach 1 verteidigt mit diesem Sieg die Tabellenspitze. Gegen Brombach 2 hatte der SVG Offenburg anzutreten, der nur mit sieben Spielern kam. Mit dem kampflosen Punkt im Rücken erspielte sich Brombachs Zweite mit 5 : 3 den ersten Saisonsieg in der Verbandsliga Süd und verbessert sich damit auf den achten Tabellenplatz. Gewinnen konnten Peter Erismann und Matthias Balg während Herbert Bräunlin, Ilona Toth, Volker Stolle, Ruedi Staechelin, Eric Sommerhalder und René Deubelbeiss remisierten.
Brombach 3 bekam als Aufsteiger in die Landesliga das harte Brot der höheren Liga zu spüren und musste eine deutliche 1,5 : 6,5 Niederlage gegen die SGEM Waldshut-Tiengen 2 einstecken. Lediglich Jean-Claude Maeder, Rudolf Frey und Hans-Peter Rothmund konnten remis spielen. Brombach 3 belegt nun den 8. Tabellenplatz.
Brombach 4 trat mit seinem Nachwuchs gegen die eingespielte Mannschaft von Todtnau-Schönau an und musste etwas unglücklich eine Niederlage einstecken. Hierbei zeigten die Jugendlichen gute Ansätze, die für die Zukunft hoffen lassen. Insbesondere Johannes Reinhart konnte überzeugen, denn er konnte mit einem schönen Angriff als einziger die Partie gewinnen. Remis spielten Roland Clavel, Jonas Kellner, Dieter Nußhardt und Ronny Bonitz. Nach dieser 3 : 5 Niederlage belegt Brombach 4 in der Bezirksklasse den 3. Rang.
Unsere Jüngsten, die gegen die deutlich älteren Jugendlichen von Todtnau-Schönau antraten, kassierten zwei 0 : 4 Niederlagen. Da aber hier das Sammeln von Erfahrung im Vordergrund stand, war dies aber auch zu verschmerzen.
27.11.2011

Für das Jugendturnier meldeten sich leider nicht genügend Teilnehmer, da der Schachverband Zürichsee zeitgleich ein großes Jugendturnier veranstaltete. Für das Erwachsenenturnier meldeten sich insgesamt 12 Teilnehmer, davon waren einige zum ersten Mal auf der Meielisalp. Leider bekam am zweiten Tag ein Teilnehmer so starke gesundheitliche Probleme, dass er ins Spital eingeliefert werden musste. So setzte dann auch der Ersatzspieler aus und wir hatten wieder eine gerade Teilnehmerzahl. In der vierten Runde trafen dann die beiden ungeschlagenen Spieler FM Rolf Ernst und Gérard Gorse aufeinander. Diese Begegnung endete Remis und so war vor der letzten Runde noch alles offen. Lutz Müller konnte seine Partie am Spitzenbrett gegen Gérard Gorse gewinnen und ging damit in Führung. FM Rolf Ernst stand gegen Alain Clerc schlechter, konnte die Partie aber Remis halten und sich dank der besseren Buchholzwertung den Turniersieg sichern.

Bei der diesjährigen Bezirkseinzelmeisterschaft in Waldshut wollten zehn Brombacher ihr Ticket lösen für die Badischen Einzelmeisterschaften Anfang Januar in der Sportschule Schöneck. In drei von vier Altersklassen hat das auch geklappt. In der U18 siegte Thomas Jakobsche vor Gregor Haag und dem Viertplatzierten Lukas Kellner. In der U16 holte sich Jonas Kellner vor Johannes Reinhart das begehrte Ticket. Die U14 konnte unser Neuzugang Laurids Stockert vor Andreas Gassilloud (3.), Yannick Winzer (4.) und Krispin Wandel (10.) für sich entscheiden. In der U12 belegte Daniel Burgert den zweiten Platz.

Am zweiten Spieltag der Saison 2011/12 hatten in der Verbandsliga Süd Brombach I in Offenburg und Brombach II bei Freiburg Zähringen 1887 anzutreten. Die erste Mannschaft erfüllte souverän ihre Pflichtaufgabe und besiegte die nur zu siebt angetretenen Offenburger mit 6,5 : 1,5. Die ganze Punkten lieferten Dorian Jäggi, Matthias Rüfenacht, Marc Schwierskott, Oliver Wiech und Markus Haag. Jeweils ein halber Punkt kam von Bela und Ilona Toth sowie Gregor Haag. Die Zweite hatte gegen den Titelaspiranten aus Freiburg ein ungleich schwereres Los und verlor etwas unglücklich mit 3 : 5, denn die ersten vier Bretter gingen nach zähem Kampf leider alle verloren. Siegen konnten Eric Sommerhalter und René Deubelbeiss, während Matthias Balg und Thomas Haering remisierten. Brombach I behauptet damit weiterhin die Tabellenspitze und Brombach II das Tabellenende.
Landesligaaufsteiger Brombach III hatte beim Vereinsnachbarn Dreiländereck in Weil-Haltingen anzutreten. Hier setzte es eine deutliche 2 : 6 Niederlage. Gewinnen konnte Eduard Prits. Michael Pommerehne sowie Giacomo Huber holten einen halben Punkt. Brombach III belegt nun den siebten Tabellenplatz.
Brombach IV hatte in der Bezirksklasse ferienbedingt mit Aufstellungsproblemen zu kämpfen und nachdem auch noch Krankheitsausfälle hinzukamen, traten lediglich vier Spieler die Reise zu Waldshut-Tiengen III an. Die Begegnung ging erwartungsgemäß verloren. Die Vier zeigten aber gegen starke Gegner eine tolle Leistung. Laurids Stockert konnte am Spitzenbrett gewinnen. Dieter Nußhardt und Ingo Kellner spielten remis. Trotz der deutlichen 2 : 6 Niederlage belegt Brombach IV punktgleich mit Waldshut-Tiengen III den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksklasse Hochrhein.
06.11.2011

Bereits zum 6. Mal war der Schachclub Brombach Ausrichter eines Jugend-Grand-Prix. Dass die Brombacher Turniere immer gut vorbereitet und zügig durchgeführt werden, scheint sich herumgesprochen zu haben, denn dieses Mal waren nicht nur die Spieler aus dem Breisgau, dem Schwarzwald und vom Bodensee angereist, sondern kamen auch aus dem Frankenland und sogar von Frankfurt am Main. 54 Jungs und 4 Mädchen im Alter von 7 bis 18 Jahren spielten in 5 Altersklassen um Punkte für die Gesamtwertung des vier Turniere umfassenden Jugend-Grand-Prix der Schachbezirke Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein. Dank der großzügigen Unterstützung der Sparkasse Lörrach-Rheinfelden, badenova und Energiedienst konnte sich jeder Teilnehmer über eine Urkunde und einen wertvollen Sachpreis freuen.

Der erstmals angebotene DreiländerCup bestehend aus zwei Jugendturnieren, eines im klassischen Schach und eines im Chess960, hier wird vor jeder Runde die Aufstellung der Offiziere neu ausgelost, hatte trotz größtmöglicher Werbeanstrengungen im ganzen Dreiländereck nicht die erhoffte Teilnehmerzahl. Es verwundert, dass ein vom Sponsor DHL garantierter Preisfond von jeweils 750 EURO, nicht den gewünschten Erfolg zeigte. Beim Jugend-Cup meldeten sich 11 Spieler und beim Chess960 sogar nur zwei. Es wurde deshalb nur ein gemeinsames Turnier mit aufgestockten Preisrängen ausgetragen. Dies konnte Daniel Prill vom SF Neureut ganz knapp vor dem Brüderpaar Christoph und Tobias Tiemann von der OSG Baden-Baden gewinnen. Das einzige Mädchen im Starterfeld freute sich sehr über ihren hervorragenden 4. Platz, denn sie hatte so manchen starken Spieler hinter sich gelassen.

Die Saison 2011/12 bestreitet der Schachclub Brombach mit fünf Mannschaften. Die beiden ersten Mannschaften starten in der Verbandsliga Süd und mussten gleich in der 1. Runde gegeneinander antreten. Da Vereinskameraden nur ungern in Verbandsspielen gegeneinander antreten wollen, bekam der Schachnachwuchs die Chance Verbandsligaluft zu schnuppern. Am Ende musste sich der Schachnachwuchs auf ganzer Front geschlagen geben und so endete die Begegnung 8 : 0 für Brombach 1. Die Punkte erspielten Ilona und Bela Toth, Matthias Rüfenacht, Klaus Wielsch, Markus Haag, Ingo Kellner, Tobias Spanke sowie Andreas Gassilloud. Für den Schachnachwuchs starteten Laurids Stockert, Manuel Billich, Daniel Burgert, Lucas Gassilloud, Markus Krysiak, Marvin Marte-Völter, Raimund Rüsch und Julian Strobel.
Brombach 3 spielt erstmals in der Landesliga und vergab leider die Siegchance gegen Sölden und so endete die Begegnung 4 : 4 Unentschieden. Einen ganzen Punkten verbuchten Matthias Balg, Frank Schambach und Eduard Prits. Die beiden halben Punkte kamen von Michael Pommerehne und Wilfried Burkhardt.
Brombach 4 spielt in der Bezirksklasse und konnte gegen Schopfheim einen klaren 6 : 2 Erfolg verbuchen. Die ganzen Punkte lieferten Roland Clavel, Giacomo Huber, Jonas Kellner, Dieter Nußhardt und Ronny Bonitz. Andreas Fingerlin und Thomas Jakobsche erreichten an den Spitzenbrettern jeweils eine Punkteteilung.
Unsere Jugendmannschaft Brombach 5 startet in der Kreisklasse und konnte in der ersten Runde gleich einen kampflosen Sieg einfahren, da Laufenburg 2 Aufstellungsprobleme hatte und deshalb nicht antrat.
09.10.2011

Bei herrlichem Sommerwetter hatte der Tennisclub Inzlingen und der Schachclub Brombach zu einem freundschaftlichen Turnier bestehend aus Tennis und Schach ins Erstel in Inzlingen eingeladen.
Acht Mutige wollten das Spielchen wagen, das drei Tennismatches über acht Punkte und sechs Schachpartien mit jeweils sieben Minuten Bedenkzeit umfasste. Beim Tennis gab es so manchen Schmetterball und Lob zu bestaunen. Beim Schach trafen talentierte Hobbyspieler auf routinierte Vereinsspieler und so sorgten die teilweise recht unorthodoxen Spielweisen auch bei den anwesenden Zuschauern für beste Unterhaltung. Es hat jedenfalls allen Teilnehmern riesigen Spaß gemacht und so wollen die meisten beim nächsten Mal wieder dabei sein.
Bei der Schachwertung lagen erwartungsgemäß die beiden Vereinsspieler Matthias Rüfenacht und Nico Brandl in Führung, während beim Tennis die Inzlinger auftrumpfen konnten. Die Tenniswertung sowie mit einem Punkt Vorsprung auch die Gesamtwertung konnte Jürgen Glade für sich entscheiden. Jeder Teilnehmer erhielt ein kleines Präsent und die Sieger der Einzelwertungen durften eine schöne Krawatte mit Tennis- bzw. Schachmotiven in Empfang nehmen. Der Gesamtsieger konnte sich noch über einen kleinen Pokal freuen.
Am Ende wurde dann der Grill angeworfen, um mit einem zünftigen Abendessen den Tag ausklingen zu lassen. Sowohl der sportliche, als auch der gesellige Teil war ein rundum gelungenes Beispiel für die Kooperation von Vereinen, das Schule machen kann.
03.09.2011

Bereits zum 4. Mal hat der Schachclub Brombach eine Schachfreizeit auf der Meielisalp am Thuner See durchgeführt. 13 Kinder und Jugendliche sowie 9 Erwachsene haben ein erlebnisreiches Wochenende miteinander verbracht. Neben einer kleinen Wanderung, bei der etliche Fragen und Aufgaben gelöst werden mussten, gab es ein Minigolfturnier auf der hauseigenen Anlage, sowie ein Handicap-Schachturnier und einen Spielemehrkampf. Auch das gesellige Miteinander und gegenseitige Kennenlernen kam nicht zu kurz, denn es wurde meist bis tief in die Nacht "Risiko " gespielt. Am Sonntagmittag auf dem Heimweg ins Dreiländereck war es dann ziemlich still in den Autos, weil so mancher etwas Schlaf nachzuholen hatte.
10.07.2011

Jetzt Mitglied werden!

Schon ab 2,75 € / Monat!
Mehr Infos hier: Aufnahmeantrag

Kalender
<< Jun 2018 >>
MDMDFSS
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
Wussten Sie schon?
Im Parkschwimmbad Lörrach können während des Besuchs am Kiosk kostenlos Schachspiele ausgeliehen werden.
Zufallsbild
p1100710
Sponsoren
Druck
Archiv
  • Archiv aus dem Jahr 2018
  • Archiv aus dem Jahr 2017
  • Archiv aus dem Jahr 2016
  • Archiv aus dem Jahr 2015
  • Archiv aus dem Jahr 2014
  • Archiv aus dem Jahr 2013
  • Archiv aus dem Jahr 2012
  • Archiv aus dem Jahr 2011
  • Archiv aus dem Jahr 2010
  • Archiv aus dem Jahr 2009
  • Archiv aus dem Jahr 2008
  • Archiv aus dem Jahr 2007
  • Archiv aus dem Jahr 2006