Jahres-Archive: 2008

In der vorletzten Verbandsrunde dieser Saison stand der Schachclub vor einer schwierigen Aufgabe. Die 1. Mannschaft musste möglichst hoch gewinnen, um das Titelrennen in der Landesliga weiterhin offen zu halten. Die Zweite sollte mit einem Sieg den Aufstieg in die Landesliga perfekt machen und die Dritte mit einem Sieg gegen den Tabellenführer den Klassenerhalt in der Bereichsliga sichern. Das Ganze kam etwa der Quadratur des Kreises gleich und so konnten nicht alle Ziele erreicht werden.
Die Erste gewann zwar bei der SGEM Waldshut-Tiengen II durch Siege von Roland Ekström, Ali Habibi, Marc Schwierskott, Klaus Wielsch und Michael Pfau sowie zwei Remis durch Peter Erismann und Oliver Wiech mit 6,0 : 2,0, der Tabellenführer SC Dreiländereck konnte aber trotzdem den Abstand um einen halben Brettpunkt erhöhen. Die Entscheidung wird am 27. April fallen.
Die 2. Mannschaft musste ersatzgeschwächt bei SW Merzhausen II antreten, da die Dritte im Abstiegskampf unterstützt werden sollte. Es lief aber bei der ganzen Mannschaft nicht rund und so wurde diese Begegnung knapp mit 3,5 : 4,5 verloren. Für die Punkte sorgten: Jean-Claude Maeder mit einem Sieg und Matthias Balg, Markus Haag, Ruth Bohrer sowie Thomas und Dariusz Jakobsche mit jeweils einem Remis. Da der nächste Verfolger nur unentschieden spielte, ist dieser Ausrutscher nicht so schmerzhaft. In der letzten Runde kann der Aufstieg noch aus eigener Kraft geschafft werden.
Die Dritte wollte beim SC Waldkirch punkten. Frank Schambach und Michael Pommerehne siegten. Ein Remis kam von Wilfried Burkhardt, Roland Clavel, Martin und Hans-Peter Rothmund hinzu und so reichte es nur zur Punkteteilung. In der letzten Runde kann mit einem Sieg über den SC Denzlingen der Klassenerhalt dann aber endgültig gesichert werden.
Am 27.04. ab 10:00 Uhr wird es in der Alten Gewerbeschule in Brombach zum großen Showdown kommen, der vielleicht mit dem Aufstieg der 1. und 2. Mannschaft sowie dem Klassenerhalt der 3. Mannschaft gekrönt werden kann.

Bereits am 23. Februar war die U20-Regional-Meisterschaft in Heitersheim. Gestartet wurde mit Sechser-Mannschaften. Für Brombach spielten Martin Schwald, Thomas Jakobsche, Gregor Haag, Michael Pommerehne sowie Lukas und Jonas Kellner. Die gut miteinander harmonisierenden Brombacher bezwangen Dreisamtal und Heitersheim mit jeweils 4 ½ : 1 ½ und Staufen mit 5 : 1 und sicherten sich mit 3 Siegen souverän den Titel.
Am 16. März traten Thomas Jakobsche, Gregor Haag, Michael Pommerehne und Lukas Kellner in Altlussheim bei Mannheim zur ersten K.O.-Runde der Badischen U16-Meisterschaft an. Mit 3 ½ : ½ wurde gegen die deutlich schwächeren Altlussheimer ein standesgemäßes Ergebnis eingefahren und die 2. Runde erreicht. Hier sollte es ganz dicke kommen. Mit den Karlsruher Schachfreunden wartete der nominell stärkste Gegner auf die Brombacher. Um für diese hohe Hürde gut gerüstet zu sein, starteten Thomas Jakobsche, Gregor Haag und Michael Pommerehne beim 2. Internationalen Hotel MEIELISALP-Open am Thuner See. In dem fünfrundigen Turnier zeigten die Drei ihre Klasse und ließen etliche spielstärkere und erfahrenere Spieler schlecht aussehen. Sie belegten Punktgleich mit jeweils 4 : 1 Punkten die Plätze 2 bis 4. Mit diesem Erfolg im Rücken konnte nun Karlsruhe kommen. Diese kamen zwar nicht mit ihrer Bestbesetzung, aber an allen vier Brettern waren unsere Gegner nominell mindestens eine Klasse besser. Der Wunsch des Schiedsrichters Markus Haag zu Beginn der Partie ‚Der Bessere möge gewinnen ‚ wurde von den Gästen schmunzelnd wahrgenommen. Nach drei Stunden war ihnen jedoch nicht mehr so wohl, denn an keinem Brett standen sie besser. Nach vier Stunden war die Sensation perfekt. Mit einer schmeichelhaften ½ : 3 ½ Klatsche wurden die Karlsruher auf die Heimreise geschickt. Damit dürften die Underdogs aus Brombach zum Geheimfavoriten aufgestiegen sein. Mit einem Sieg in der 3. K.O.-Runde Ende Mai wäre dann der Einzug in die Baden-Württembergische Endrunde geschafft und der Weg zu neuen Ufern bereitet.

1. Offene Lörracher Stadtjugendmeisterschaft
Am Samstag, den 1. März, veranstaltete der Schachclub Brombach zusammen mit dem Sozialen Arbeitskreis im Alten Wasserwerk in Lörrach die 1. Offene Lörrach Stadtjugendmeisterschaft. Insgesamt 79 Kinder und Jugendliche spielten in sechs Altersklassen um Pokale und Sachpreise. Durch die großzügige Unterstützung der Sponsoren Sparkasse Lörrach-Rheinfelden, badenova, Energiedienst und Kartbahn Rheinfelden hatten die Sachpreise einen Gegenwert von 1.000 EURO. Extrapreise erhielten die jüngste Teilnehmerin Adina Albiez (5 ½ Jahre) aus Inzlingen und die Brüder Volz aus Ettlingen bei Karlsruhe für die weiteste Anreise. Stadtrat Werner Lacher, als offizieller Vertreter der Stadt Lörrach würdigte die Veranstaltung als ein großartiges Ereignis für die Stadt und hofft auf eine Wiederholung. Dies will der Schachclub Brombach gerne erfüllen. Besonders erfreulich war die hohe Zahl an Schachneulingen, die sich bei diesem Turnier ihre ersten Sporen verdienen wollten. In den einzelnen Klassen ergaben sich folgende Platzierungen. U18: Jan Strittmatter vor Martin Schwald (Brombach) und Silas Brandl. Bei U16 belegten die beiden Brombacher Jungtalente Gregor Haag und Thomas Jakobsche punktgleich den 1. Platz. Dritter wurde Tobias Oelschlegel. U14: Daniel Volz vor Oliver Hansen und Jonas Kellner (Brombach). U12: Alexander Volz vor Silvia Spiegelberg und Dennis Groß. U10: Gilda Thode vor Andras Di Giovanni und Tim Lehr (Brombach). U8: Max Schäfer vor Simen Veenstra und Raimund Rüsch (Brombach).

7. Verbandsrunde:
Zweite Mannschaft ist nicht zu stoppen
Am vergangenen Sonntag war die Alte Gewerbeschule fest in der Hand der Schachspieler. Der Schachclub Brombach hatte vier Mannschaften zu Gast. Die erste Mannschaft konnte in einer hart umkämpften Begegnung die zweite Mannschaft unseres Nachbarvereins aus Weil-Dreiländereck zwar mit 6: 2 bezwingen, verlor aber auf den Tabellenführer Weil-Dreiländereck 1 einen halben Brettpunkt. Einen ganzen Punkt holten Oliver Wiech, Klaus Wielsch, Michael Pfau und Andreas Fingerlin. Matthias Rüfenacht, Ali Habibi, Marc Schwierskott und Jürgen Thier remisierten. Die zweite Mannschaft erspielte gegen den ohne ihren Spitzenspieler angetretenen SF Wutachtal ein nie gefährdetes 6 : 2. Einen vollen Punkt konnten Matthias Balg, Thomas Jakobsche, Markus Haag, Thomas Häring und Dariusz Jakobsche beisteuern. Jean-Claude Maeder und Patrik Grandadam legten jeweils noch einen halben Punkt dazu. Die dritte Mannschaft wollte mit einem Sieg gegen den Tabellennachbarn SF Schwarz-Weiß Merzhausen 2 das Abstiegsgespenst endgültig bannen. Leider behielten die Gäste mit einem knappen Sieg die Oberhand und so muss die Dritte weiter zittern. Einen ganzen Punkt erzielten Rudolf Frey und Martin Rothmund. Paul Erzinger, Wilfried Burkhardt und Roland Clavel kamen leider nicht über ein Remis hinaus. Die zweite Mannschaft ist in der Bereichsliga Freiburg/Hochrhein weiterhin Tabellenzweiter mit vier Punkten Vorsprung und kann in der nächsten Runde den Aufstieg perfekt machen. Die dritte Mannschaft ist in der gleichen Liga Siebter, nur knapp vor einem Abstiegsplatz. Die vierte Mannschaft konnte zum Saisonabschluss der Bezirksliga Hochrhein ein 4 : 4 Unentschieden gegen die SGEM Waldshut-Tiengen feiern. Martin Schwald, Ronny Bonitz und Michael Pommerehne gewannen während Lukas Kellner und Jana Koleschnik sich über einen halben Punkt freuen konnten. Die Vierte beendet die Saison auf Platz 7.

Mit überlegenen Siegen gegen Freiburg-West und Laufenburg sowie einem knappen Sieg gegen Heitersheim gewann die Brombacher Schachjugend die U20-Regionalmeisterschaft der Bezirke Freiburg, Hochrhein, Schwarzwald und Bodensee. Sie qualifizierten sich damit für die Aufstiegsrunde zur Jugendliga Baden-Württemberg. Auf den weiteren Plätzen folgten mit jeweils zwei Siegen und einer Niederlage Heitersheim und Laufenburg. Einen Sieg konnten Merzhausen und Freiburg-West verbuchen. Die Reserve von Brombach belegte den sechsten Platz.
Bei den siegreichen Brombachern erspielten drei Siege Gregor Haag, Thomas Jakobsche und Michael Pommerehne. Zwei Siege schafften Lukas Kellner und Marcel Lindenmann. Jonas Keller steuerte noch zwei Remis bei.
Für Brombach 2 starteten Jana Koleschnik, Yannik Winzer, Lukas Schuller, Patrik Hitzfeld, Denis Matosevic, Raimund Rüsch und Julian Rastel.

Doppelerfolg möglich:
1. und 2. Mannschaft kämpfen um Aufstiegsplätze

Der Verbandsspieltag am 17.02.2008 kann als vollen Erfolg gewertet werden. Die erste Mannschaft konnte in einer hart umkämpften Begegnung bei der SABT SV Münstertal mit 4,5 : 3,5 knapp die Oberhand behalten und steht nun Punktgleich mit dem SC Dreiländereck an der Tabellenspitze der Landesliga Freiburg/Hochrhein. Die Erste liegt lediglich einen Brettpunkt hinter den Nachbarverein aus der Stadt der Stühle. Einen ganzen Punkt holten Ali Habibi, Marc Schwierskott, Oliver Wiech und Michael Pfau, Matthias Balg remisierte.
Die zweite Mannschaft erspielte gegen den abstiegsgefährdeten SC Emmendingen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein überlegenes 6,5 : 1,5. Einen vollen Punkt konnte Andreas Fingerlin, Markus und Gregor Haag, Paul Erzinger, Wilfried Burkhardt und Dariusz Jakobsche mit nach Hause nehmen. Der halbe Punkt kam von Thomas Jakobsche. Die dritte Mannschaft musste sich in einer dramatischen Begegnung gegen den Tabellendritten SF Wutachtal mit einem 4 : 4 zufrieden geben. Der Sieg war in greifbarer Nähe wurde jedoch unglücklich vergeben. Einen ganzen Punkt erzielten Lukas Salfelder und Michael Pommerehne. Jeweils ein Remis wurde von Rudolf Frey, Roland Clavel, Martin und Hans-Peter Rothmund beigesteuert. Die zweite Mannschaft ist in der Bereichsliga Freiburg/Hochrhein jetzt Tabellenzweiter mit vier Punkten Vorsprung und kann in der nächsten Runde vielleicht schon den Aufstieg perfekt machen. Die dritte Mannschaft ist in der gleichen Liga Siebter und hat mit diesem Erfolg einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt getan. In zwei Wochen hat sie die Chance gegen den abstiegsgefährdeten SF Schwarz-Weiß Merzhausen 2 den Klassenerhalt zu sichern.
Die vierte Mannschaft konnte durch Krankheit geschwächt nur mit sieben Spielern antreten und verpasste mit einem 4 : 4 nur knapp den Sieg. Peter Wilhelm und Wolfgang Nieke konnten gewinnen während Martin Schwald und das Familientrio Ingo, Lukas und Jonas Kellner jeweils mit einer Punkteteilung die Heimreise antreten konnten. Die Vierte steht nun in der Bezirksklasse Hochrhein auf dem siebten Platz.

Am Sonntag, 13.01.2008, konnte der Schachclub Brombach erstmals in dieser Saison vier Mannschaften in seinem Spiellokal in der Alten Gewerbeschule begrüßen.
Brombach I hatte die Schachfreunde der Schwarzen Pumpe aus Freiburg zu Gast. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte der Gegner mit 7:1 niedergerungen werden. IM Ali Habibi, Marc Schwierskott, Oliver Wiech, Jürgen Thier, Ruedi Staechelin und Klaus Wielsch konnten siegen. FM Matthias Rüfenacht und Peter Erismann steuerten jeweils noch ein Remis bei. Damit liegt Brombach I nur einen Punkt hinter dem SC Ebringen auf Platz 2 der Landesliga.
Brombach II wollte mit einem Sieg über den SK Endingen seinen Spitzenplatz in der Bereichsliga festigen. Mit einem 5,5:2,5 ist dies auch eindrucksvoll gelungen. René Deubelbeiss, Andreas Fingerlin. Gregor Haag und Dariusz Jakobsche konnten ihre Gegner bezwingen. Matthias Balg, Thomas Jakobsche und Markus Haag legten jeweils noch eine halben Punkt dazu. Damit liegt die Zweite zusammen mit dem SC Waldkirch punktgleich an der Tabellenspitze. Hier wird wohl erst die letzte Runde im April die Entscheidung bringen, wenn beide Mannschaften im direkten Vergleich aufeinander treffen werden.
Brombach III wollte den beiden anderen Mannschaften nacheifern und mit seinem zweiten Saisonsieg seinen Mittelfeldplatz in der Bereichsliga festigen. Frank Schambach, Wilfried Burkhardt und Lukas Salfelder holten einen ganzen Punkt während Paul Erzinger, Rudolf Frey, Roland Clavel und Martin Rothmund einen halben Punkt zum 5:3 Sieg über den SC Emmendingen erringen konnten.
Lediglich Brombach IV tanzte etwas aus der Reihe. Die mit unseren jüngsten Jugendspielern besetzte Mannschaft schaffte mit einem 3:5 gegen den SC Laufenburg jedoch einen tollen Achtungserfolg. Michael Pommerehne und Wolfgang Nieke konnten gewinnen. Martin Schwald und Yannik Winzer remisierten.
Dieser Spieltag zeigte, dass der Schachclub Brombach stolz auf seine Jugendarbeit sein kann. Mit zwei Siegen und drei Remis haben sie zu diesem schönen Erfolg erheblich beigetragen. Es ist beeindruckend mit welcher Lockerheit die teils erheblich älteren und spielerfahreren Gegner überrollt werden oder scheinbar unbezwingbaren Gegnern ein Remis abgetrotzt wird. Mit diesem Nachwuchs braucht sich der Schachclub keine Sorgen um seine Zukunft zu machen.

Jetzt Mitglied werden!

Schon ab 2,75 € / Monat!
Mehr Infos hier: Aufnahmeantrag

Kalender
<< Dez 2019 >>
MDMDFSS
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
Wussten Sie schon?
Im Parkschwimmbad Lörrach können während des Besuchs am Kiosk kostenlos Schachspiele ausgeliehen werden.
Zufallsbild
p1120871-300x200
Sponsoren
Druck
Archiv
  • Archiv aus dem Jahr 2019
  • Archiv aus dem Jahr 2018
  • Archiv aus dem Jahr 2017
  • Archiv aus dem Jahr 2016
  • Archiv aus dem Jahr 2015
  • Archiv aus dem Jahr 2014
  • Archiv aus dem Jahr 2013
  • Archiv aus dem Jahr 2012
  • Archiv aus dem Jahr 2011
  • Archiv aus dem Jahr 2010
  • Archiv aus dem Jahr 2009
  • Archiv aus dem Jahr 2008
  • Archiv aus dem Jahr 2007
  • Archiv aus dem Jahr 2006